Ein ganzes halbes Jahr

Wohin dein Herz dich auch trägt, zu Hause ist, wo dein Herz ist.

Ein Jahresrückblick mal anders

Ich bin eigentlich kein großer Fan von Jahresrückblicken. Aber dieser hier klang zu spanned!
Erkunde die Welt“ hat zu einer Fotoparade aufgerufen, die schönsten Bilder zu zeigen. Was mich daran gelockt hatte, waren diese vorgegebenen Kategorien:  “Abstrakt”, “Aussicht”,  “Krasse Sache”, “Landschaft”, “Rot”, “Tierisch” und „Schönstes Foto“.

In meinem Kopf hatte ich zu den Themen schon bereits die für mich passenden Bilder rausgesucht. Also machte ich mich sofort nach meiner Rückkehr von meiner Reise nach Italien, an den etwas anderen Rückblick.

Los gehts!

*Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung sowie Affiliate Links

 

Oft vergessen wir, wie schön auch unser Land ist.
So zum Beispiel Rügen, eine Ostseeinsel mit tollen Stränden und viel Wind.

Bei meinem Sparziergang am Strand auf der Insel, fand ich diese eine Muschel. Ich legte sie nah an den Rand des Wassers und wartete auf die Welle. Sie kam und nahm sie mit und es blieb dieses Foto.

“Abstrakt” | Muschel am Strand von Rügen

 

 Mandalay (မန္တလေးမြ) ) ist die alte Königsstadt  und die zweitgrößte Stadt von Myanmar und in der gleichnamigen  Region zugleich die Hauptstadt.

Eine Vielzahl von Stufen die sich lohnen!

1.700 Stufen führen hinauf, rauf auf den Mandalay Hill. Zwischendrin erwarten einen immer wieder kleinere und größere Tempel, bis man die Plattform mit der grandiosen Aussicht erreicht. Mit Glück rundet ein  passendender Sonnenuntergang, mit einem fabelhaften Lichtspektaktel, den Tag und die Aussicht ab.

Demnächst erscheint hier auch schon bald der Reisebericht von Myanmar. Dran bleiben lohnt sich also. Nichts verpassen mit dem Newsletter oder ganz einfach bei Facebook und Instagram vorbeischauen.

“Aussicht” | Auf dem Hügel von Mandalay Hill

 

Die Reise muss nicht immer in die Ferne gehen. In der Kategorie „Krasse Sache“ habe ich mich für die vereiste Partnachklamm in Garmisch Partenkrichen in Bayern entschieden.

Sie liegt sozusagen quasi vor meiner Haustür und mit dem Auto fix zu erreichen.
Sie ist schon lange kein Geheimtipp mehr, aber dennoch ein wunderbares Ausflugsziel für groß und klein. Ein faszinierender Anblick zu jeder Jahreszeit, aber besonders die Einzigartigkeit und ein Naturschauspiel zeigte sich im Winter. Auf einer Länge von 699 Meter zeigte die Klamm ihre gefrorenen Kunstwerke, zwischen denen das Wasser toste und dabei ihre „Musik“ hallen lies. Ein Konzert für die Sinne, Augen und Ohren.

Im übrigen, dieses Motiv gibt es als Wallpaper kostenlos als Download auf meiner Website.

“Krasse Sache” | Partnachklamm in Garmisch Partenkirchen

 

Olivenbäumen, knorrig, stark, weise und als hätten sie viele Geschichten zu erzählen, stehen sie auf den Stufen der Berge, mit dem weiten Blick ins Tal hinab.

Ruhig und manchmal raschelnd, strahlen sie  Wärme und Ruhe aus. Ich muss sie berühren und spüren, den Blättern bei ihrem Tanz mit dem Wind zusehen und mir dabei die Sonnenstrahlen auf meiner Nase kitzeln lassen. Für mich gibt es nichts schöneres als Olivenhaine, die unterehende Sonne die zusammen mit dem Wind und den Blättern der Olivenbäume einen Tanz aufführen.

Auf meinem Blog gibt es eine komplette Reise nach Bella Italia. Wir starten in Riva, reisen ein wenig in die Vergangenheit nach Canale di Tenno, fahren an den Tremalzo, besuchen die Gassen von Rovereto und wandeln auf kaiserlichen Spuren durch Arco.

“Landschaft” | Olivenbäume in Arco, Italien

 

Eigentlich ist das Holi Festival in Indien dafür bekannt, dass es bunt ist. Aber die Kategorie heißt „Rot“ und hierfür habe ich dieses passende Bild rausgesucht. Aufgenommen in Indien beim Holi Festival.

Eine wunderschöne und faszinierende alte Frau, die gespannt das bunte Treiben von oben beobachtet hat.
Ich glaube, es wäre wunderbar und spannend ihren Erfahrungen und Geschichten zu lauschen.

Frau in Indien beim Holi Festival mit großem rotem Schal und Henna Hände

“Rot” | Frau auf dem Holi Festival in Indien

 

Kaikoura (Kaikōura), liegt an der Ostküste der Südinsel Neuseelands.
Die Landschaft in Kaikoura ist spektakulär: Die Stadt liegt zwischen der zerklüfteten Seaward Kaikoura Range und dem Pazifischen Ozean.

Ein toller Ausgangspukt für Whale Watching in Neuseeland, freilebene Robben und herrliche Sparziergänge am Strand.

Welch ein Glücksmoment, Wale in freier Wildbahn zu beobachten, ihnen beim Luftausstossen zuzuhören, das leichte platschen ihrer Flossen zu hören und dennoch. trotz der Größe, ihre Anmut & Eleganz zu bestaunen.

Mit dem heben der Schwanzflosse sagte der Wal „Goodbye“ und tauchte wieder ab. „Wiedersehen, Danke für deine Gastfreundschaft“

Den ganzen Blogartikel über Neuseeland findest du hier.

Und noch etwas in eigener Sache! Wer Lust auf mehr hat und sich die Bilder nach Haue holen möchte, kann das als Jahreskalender in DIN3, DIN4 und DIN5  oder auch als Wandbild zu tun.Walflosse

“Tierisch” | Wal in Neuseeland

 

Ob es das „Schönste Foto“ ist, möchte ich nicht beurteilen. Aber ich habe es gewählt, weil es für mich das emotionalste Bild ist, das viel Geschichte und Tiefe für mich hat.

Das Foto entstand bei meiner Rundreise durch Vietnam. Ich hatte mir in Dalat ein Motorrad geliehen um einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die Fahrt führte unter anderem an eine große Tempelanlage. Sie war wunderschön, gepflegt und es gab einiges zu sehen. So wanderte ich durch die Anlage, schaute hin und wieder in den ein und den anderen Tempel hinein.

Dann entdeckte ich am Rande der Anlage einen weiteren kleinen Tempel. Fast unscheinbar und dunkel war es darin. Ich lief barfus um den Tempel herum, ich sah zum Fenster hinein und sah den Mönch. Immer wieder blickte ich hinein, traute mich jedoch nicht.

Am Ende der Umrundung trat der Mönch ans Fenster und fragte mich, ob ich hinein möchte um den Tempel von innen zu besichtigen. Mir war klar, dass es leider viel zu dunkel für Fotos war und lehnte freundlich ab. Gleichzeitig fasste ich den Mut und fragte ihn, ob ich vielleicht ein Foto von ihm machen dürfte. Er nickte und willigte ein, kam einen Schritt näher ans Fenster, zog sich seine Ordenskleidung zurecht und ich machte genau ein einziges Foto und zwar dieses hier.

“Schönstes Foto” | Mönch in Vietnam

Du hast jetzt Lust auf eine kleine Reise nach Asien? Für den ganzen Reisebericht von Vietnam klickst Du einfach hier und kannst eintauchen in fremde Kulturen, köstliches Essen und wunderbare Landschaften.

 

Einen kleinen Lesetipp habe ich noch für Dich!
* Werbung | Affiliatelink 

Lonely Planet Best in Travel 2019: Die spannendsten Trends, Reiseziele & Erlebnisse für das kommende Jahr

Ein Buch nicht nur für Weltenbummler, sondern auch für Couch Surfer und Stubenhocker.

Produktbeschreibung „Welche Länder muss man 2019 besuchen? Welche Region gilt es zu entdecken, bevor sie aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht? In welcher Stadt finden die aufregendsten Veranstaltungen statt? Zum 14. Mal stellt Lonely Planet die angesagten Reiseziele des kommenden Jahres vor. Für jede Destination, die es in die TOP 10 geschafft hat, gibt es einen Tourenvorschlag und praktische Tipps für die Reise. Ergänzt wird das Ranking der attraktivsten Orte durch eine Hitliste der aktuellsten Reisetrends und die besten Tipps für den ganz besonderen Trip.“

Taschenbuch EUR 10,- | Auflage: 1 (23. Oktober 2018)

Diesen Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. WOW… deine Bilder sind der absolute Hammer. Nicht nur die Bilder in diesem Blogartikel, sondern auf deiner gesamten Seite. Wenn du mal Lust auf ein Portrait-Shooting hast, kann man sich ja vielleicht mal treffen ;-).

    Danke, dass du uns an deinem Jahr 2018 teilhaben lässt.

    LG Melanie & Ricardo

    1. Liebe Melanie, lieber Ricardo,
      ich freue mich sehr über Euer Kompliment, wow, Danke. Das motiviert sehr, Dankeschön dafür!

      Und klar, en Shooting und Kennenlernen von talentierten Kollegen, klar, jederzeit gerne.
      Ich freue mich, liebe Grüße,
      Silvia

  2. Atemberaubende Bilder, Silvia! Ganz große Klasse. Mir gefällt dein Stil unglaublich gut!
    Ich freue mich schon, was du uns dieses Jahr hier auf der Seite noch so präsentieren wirst. Wir werden es verfolgen.
    Viele Grüße,
    Nico

    1. Hallo Nico,
      lieben Dank, da werde ich ja gleich ganz rot!
      Aber das Kompliment gebe ich sehr gerne an Euch zurück.
      Freue mich ebenfalls auf weitere Bilder von Euch!
      Liebe Grüße
      Silvia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*