Produkttest bei Saal Digital

Von Silvia|5. Februar 2018|Produkttest|0 Kommentare

Wer Bilder mag, der sollte sie drucken lassen

Ja, ich gebe es zu – ich bin ein Wiederholungstäter, ich habe bereits bei Saal Digital bestellt. Damals war es ein Fotobuch, ein Geschenk zu Weihnachten. Ein Fotobuch mit flacher Bindung, der sogenannten „Layflat Bindung“ die keinen störenden Falz in der Mitte hat. Besonders toll eignet es sich bei Bilder die über die gesamte Buchmitte gehen.

Diesmal durfte ich jedoch im Rahmen eines Produkttest ein Wandbild meiner Wahl im Druck testen und entschied mich zwischen den 6 möglichen Ausführungen für den GalleryPrint.

Der GalleryPrint verbindet bewährte Saal Digital Qualität mit neuartiger Optik: Durch die Kombination aus Direktdruck auf Acrylglas und verstärkender Alu-Dibondplatte wird ein einzigartiger Effekt geschaffen. Darüber hinaus bietet der GalleryPrint durch 6-Farb UV-Direktdruck inklusive Lightfarben höchste Auflösung und maximale Schärfe. Ihr Lieblingsfoto wird so ins richtige Licht gerückt und verwandelt jeden Raum in eine Galerie.

Saal Digital schreibt über diesen Druck folgendes:

Der Gallery Print erfolgt im Direktdruck  auf einem 2mm dicken Acrylglas und wird mit einer 3mm Alu-Dibondplatte verstärkt. Zur weiteren Ausführung stehen die Variante „matt“ oder „glänzend“ zur Auswahl. Ich entschied mich für die Variante „matt“, da ich mir über den Platz für das Bild noch nicht entschieden habe und ich das spiegeln im Bild dadurch verhindern wollte.

Neben der Qualität ist, ist mir persönlich auch der Prozess sowohl vor; während und nach der Bestellung wichtig.

Besonders gefällt mir, dass für die Bestellung keine gesonderte Software heruntergeladen werden muss. Das erspart nicht nur Zeit, sondern zum Teil auch Ärger, da oft die Software nicht mit dem Mac kompatibel ist. Stattdessen kann man die Web Applikation, mir dem sogenannten Direktupload verwenden. Mein persönlicher Pluspunkt.

Wie der genaue Bestellprozess aussah, habe ich hier in einer Bildergalerie festgehalten. Mit den Pfeilen rechts und links kann man sich durchnavigieren.

Indische Frau

 

Genügend Informationen über die verschiedenen Wandbildvarianten findet man sehr übersichtlich auf der Website von Saal-Digital. Ganz besonders hilfreich finde ich die Matrix Übersicht. So erhält man sehr schnell einen Überblick über die Varianten und Anwendungsmöglichkeiten und damit eine gute Entscheidungsgrundlage für sein eigenes Bild.

Eine detaillierte Beschreibung während des Bestellprozess wäre schön. Denn gerade bei der Schraubhaltung könnten Fragen auftauchen. Um Details zu erhalten, muss man aus dem Bestellprozess komplett raus.

Bei dieser Variante (Schraubhalterung) finde ich es allerdings unerlässlich eine beschreibende Information anzufügen, da eine Bohrung am Bild für die Aufhängung vorgenommen wird. Das sollte dem Kunden beim Bestellprozess klar sein. Ich habe mich damit gegen die Schraubhalterung entschieden und stattdessen für die Profil Aufhängung entschieden.

Nach der Auswahl von Format, Variante „matt“ oder „glanz“, geht´s direkt weiter mit dem bequemen Drag & Drop Upload.

Wie man in der Bildergalerie sehen kann, erhielt ich bei meinem Versuch erst einmal eine Fehlermeldung: „Das Fotoprodukt ist leer. Es müssen erst Bilder platziert werden, bevor bestellt werden kann.“ Eine mögliche Ursache hatte ich bereits als Gedanken, nutzte jedoch die Möglichkeit des Chats. Nach kurzer Beschreibung und Übersendung des Screenshots meines Bildschirms erhielt ich auch schon nach kürzerster Zeit den Lösungsvorschlag (siehe hierzu auch obige Bildergalerie). Damit war das Problem schnell und einfach gelöst und ich konnte meine Bestellung mit einem anderen Browser weiter fortsetzen.

Der rote Rahmen zeigt dem Kunden den Beschnitt des Bildes.
Ebenfalls sei positiv erwähnt, das der Preis jederzeit transparent inkl. der zzgl. Versandkosten zu marktüblichen Konditionen von 3,95 €, im Bestellprozess angezeigt wird.

Eine Lieferung an eine Packstation ist möglich. Ob das abhängig vom Format ist, kann ich jedoch nicht beurteilen.

Alles in Allem ist der Bestellprozess quick and easy. Ein Hinweis auf den bestmöglich zu verwendenden Browser wäre hilfreich, sowie Detailinformationen zur Produktausführung während des Bestellprozess wünschenswert. Kleinigkeiten, die sich sicherlich verwirklichen lassen aber aktuell keine große Einschränkung darstellt.

Nun jedoch weiter zum Produkttest.
Hier nochmal die Details:

>> Gallery Print von Saal Digital
>> Format 30 x 20 cm
>> in der Ausführung matt
>> inkl. Profil Aufhängung für eine schwebende Optik

zum Preis von 50,95 € zzgl. Versandkosten.

Noch ein kurzer Hinweis zu den verschieden Zahlmöglichkeiten. Auch hier sind alle gängigen Wege wie Paypal, Kreditkarte, Lastschrift oder Rechnung möglich.

Nach der Bestellung erhielt ich bereits 2 Werktage später die Versandbestätigung. In Summe hat es von der Bestellung bis zur Auslieferung lediglich 4 Werktage gebraucht bis ich das Produkt in den Händen hielt. Also das ging ja flott!

An dieser Stelle muss ich aber auch mal die Deutsche Post loben. Ich finde es immer wieder faszinierend wie innerhalb eines Tages, egal aus welchem Eck von Deutschland das Paket kommt, es meist am nächsten Tag an der Haustüre abgegeben wird.

Die Lieferung erfolgt in einem sehr guten und stabilen Karton der mit einer Aufreißvorrichtung gut zu öffnen ist.

Das Bild liegt mit der bedruckten Seite auf einem weichen Flies. Auf der Rückseite befindet sich die Aufhängung zusammen mit einem s/w Druck des Auftragsbild. Zudem ist alles noch einmal mit einer durchsichtigen Folie ringsum geschützt.

Bei der Aufhängung gibt es drei unterschiedliche Wahlmöglichkeiten. Die Preise hierfür sind transparent während des Bestellprozess ersichtlich.

In meiner gewählten Variante erhält das Bild einen schwebenden Galerie Look und hebt sich fast unsichtbar von der Wand ab.

Die gedruckte Seite des Bildes ist durch eine weitere Folie auf dem Bild geschützt. Eine Kennzeichnung, das diese Folie abgezogen werden muss ist auf dem Bild vorhanden.

Allerdings ist es schwierig die Folie an einer passenden Stelle anzuheben, da diese mit dem Bild passgenau abschließt. Ich musste es an verschiedenen Stellen ausprobieren, bis ich mit einer Pinzette ein kleines Stück erwischt hatte. Nachdem konnte man die Folie jedoch rückstandslos und einfach abziehen.

Wow, ich bin begeistert! Saal Digital hat wieder einmal bewiesen, das sie es Können. Toller Druck, eine wahnsinnige Qualität, ich bin einfach begeistert.

Auch durch die Wahl der Variante „matt“ verliert der Druck nicht an Tiefe, Schärfe und Ausdruck. Ich frage mich, wie die das machen. Vermutlich ist das die Wirkung des Direktdrucks auf Acrylglas.

Der Druck ist Detailgenau, man kann jede Kleinigkeit des Bildes sehen.

Auch die Qualität ist wie gewohnt. Keine Kratzer oder sonstige störende Fehler im Druck.

Nachfolgend habe ich ein paar Detailaufnahmen gemacht.

Trotz der matten Ausführung erhält das Bild eine tolle Tiefenwirkung.

Hier eine Detailaufnahme des Randes. man erkennt das 2 mm dickte Acrylglas und die 3 mm verstärkende Alu-Dibondplatte.

Vielen Dank an dieser Stelle an Saal Digital für die Möglichkeit eines der Wandbilder frei zu wählen und ausgiebig zu testen. Wie in der Vergangenheit überzeugte mich die Qualität und Service. Daher – Daumen hoch, meine Empfehlung wenn man seine Bilder in bester Qualität drucken lassen möchte.

An dieser Stelle sei noch einmal kurz erwähnt, dass es sich um meine persönliche Meinung handelt.

Jetzt würde mich interessieren, wer hat schon einmal bei Saal Digital bestellt? Ich würde gerne Eure Erfahrungen und Meinung wissen und freue mich auf einen Austausch.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*